Prof. Dr. Gerhard Wolf

Juristenausbildung

Impressum  Impressum  Drucken  Drucken  Sitemap  Sitemap  
 

Bestandsaufnahme

Universitäten

  • "Im Kern verrottet"? - Das Problem ist nur zum Teil die allseits beklagte Unterfinanzierung, vor allem fehlt eigene Orientierung
  • Die zum Etikettenschwindel verkommene Formel von der "Einheit von Forschung und Lehre"   Max-Planck-Institute, DFG-Projekte, Drittmittelfinanzierung usw. einerseits, arbeitsmarktentlastende Klippschulen für Studierunfähige andererseits.
  • Das heutige Ranking an den Universitäten: 

    • Marketing zur Beschaffung staatlicher Gelder

      • aufgrund hoher Absolventenzahlen oder aber
      • aufgrund einer Nischenposition (wie sie z.B. die Viadrina hat)

    • Forschung nur, soweit dafür noch Raum bleibt und der Forscher sich selbst Drittmittel beschafft

Juristenausbildung

  • Umwandlung Juristischer Fakultäten in Prüfungsbetriebe mit Repetitorien und Freischüssen
  • Examensbezogene Lehre - aber nicht für die Zeit danach
  • Die falsche Abkehr von den Grundlagenfächern
  • Die Konsequenz: Flucht in am Markt orientierte Spezialgebiete
  • Meine Erfahrung: Die Beteiligten (Prüflinge und Prüfer) fahren, verwirrt durch zahllose Studiengänge mit unterschiedlichen, sich ständig ändernden Prüfungsordnungen (Halbzeitwert = 0) "auf der Ölspur der eigenen Dummheit Karussell": Mit Ausbildung zum Juristen und Prüfung der erlangten Qualifikation hat das kaum noch etwas zu tun.

 

Meine Grundkonzeption für die rechtswissenschaftliche Lehre

Einheitsjurist!

Akademische Rechtslehre!, d.h.

  1. (transdisziplinär): Bildung

Anregung zu fachorientierter, aber fachübergreifender Weiterbildung nach Erlangung der HochschulreifeVermittlung der Fähigkeit

  • zu eigenem kritischen Denken
  • zu wissenschaftlichem Arbeite

2. (juristisch): Vermittlung von Fähigkeiten, die man braucht, um als Jurist wissenschaftlich arbeiten zu können

  • Anleitung zur methodisch und sachlich wissenschaftlich begründeten Lösung einzelner Rechtsfälle
  • Vermittlung des dazu benötigten rechtlichen Gundwissens


Ratschläge an Studenten? 

Es gibt keine Erfolgsrezepte!

Meine einzigen Ratschläge sind daher:

  • sich selbst zu überlegen, welches Ziel  man anstrebt, und
  • den Weg dorthin selbst suchen !!!

Ein solches Konzept wird nach meinen Erfahrungen im Wesentlichen erfolgreich, zumindest aber kann man bei dieser Vorgehensweise mit sich selbst zufrieden sein!



Die Texte zu den noch nicht mit einem Link hinterlegten Gliederungspunkt werden schrittweise aktualisiert und freigeschaltet

© 2017 | Prof. Dr. Gerhard Wolf, Europa Universität Viadrina    -   Letzte Änderung: 19.06.2017 TOP Seitenanfang

Kontakt

Prof. Dr. Gerhard Wolf
Frankfurt (Oder)
E-mail-Formular